„Wenn Corona nicht wäre, hätten wir weniger Müll – wegen der Masken“

Veröffentlicht von Valerie Skyba am

In den letzten Wochen wurden die Kinder des 2. Jahrgangs Müllexperten und -expertinnen. Nachdem auf dem Schulhof Müll gesammelt wurde – natürlich mit Handschuhen und Greifzangen von Frau Dolinski – war schnell klar, dass neben vielen Schnipseln und vielen Verpackungen besonders Masken auf dem Schulhof auf dem Boden oder in den Büschen liegen. Alles wurde erstmal richtig getrennt, also in die richtigen Mülleimer sortiert. Mithilfe von Frau Vogel und Herrn Berger (KSR) kam für ein paar Minuten ein Müllauto vorbei. So nah war vermutlich noch kein Kind bei der Abholung der Mülltonnen dabei. Im Sachunterricht tauschten sich die Kinder noch weiter darüber aus, wie wir Müll beim Einkaufen oder auch in der Frühstücksdose reduzieren bzw. sogar vermeiden können. Es kamen gute Ideen zusammen. Wir bleiben zukünftig dran bei der Mülltrennung und Müllvermeidung.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.