Wir wollen uns in der Schule wohl und sicher fühlen. Deshalb gibt es diese Schulordnung.

Präambel 

Wir Kinder, Eltern und Lehrer*innen gehen freundlich und rücksichtsvoll mit Mitschüler*innen und Lehrer*innen um und machen nur das, was für sie in Ordnung ist.

Daraus leiten sich unsere allgemeinen Regeln ab:

Schulregeln

Jeder muss stets die Rechte der anderen respektieren.
Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu arbeiten.
Jede Lehrerin und jeder Lehrer hat das Recht, ungestört zu arbeiten.

Aus diesen Regeln leitet jede Klasse ihre Klassenregeln ab.

Pausenregeln

Ich wende mich bei Problemen und Streit an die Aufsicht, wenn wir alleine nicht zurecht kommen.
Ich gehe in den Pausen immer nach draußen. Deshalb trage ich immer wetterfeste Kleidung. Nur in Ausnahmefällen bleibe ich in der Klasse.
Ich halte mich immer an die Anweisungen der Aufsicht.
Ich bleibe in den Pausen auf dem Schulhof. Das Gebäude betrete ich nicht. In dringenden Fällen frage ich die Aufsicht.
Ich klettere nur auf den Klettergeräten, nicht auf Toren, Zäunen, Geländern und an Regenrinnen.
Ich halte mich an den Ballspielplan und spiele nur mit ausgewählten Bällen.
Nach den Pausen gehe ich langsam und rücksichtsvoll in den Klassenraum.

Konsequenz bei Verstoß: Pausenverbot

Ich spiele nicht in den Toilettenräumen und halte sie sauber.
Ich halte den Schulhof sauber und schone unsere Pflanzen.

Konsequenz bei Verstoß: Pausenverbot und aufräumen, reinigen, ersetzen oder bezahlen

BEI MEHRMALIGEN VERSTÖßEN GEGEN DIE PAUSENREGELN: MITTEILUNG AN DIE ELTERN

Regeln für den Sportunterricht und den Weg/ die Fahrt

Ich stelle mich mit einem Kind auf und gehe ruhig.
Während der Busfahrt bleibe ich ruhig auf meinem Platz sitzen und stehe erst auf, wenn die Bustüren ganz offen sind.
Ich esse und trinke nicht im Bus.
Ich ziehe mich zügig um, damit wir schnell anfangen können.
Ich trage im Sportunterricht keinen Schmuck und nur eine sporttaugliche Brille.
Ich gehe nur in die Halle/ den Geräteraum, wenn mein*e Lehrer*in es erlaubt.

Regeln für Klassenfahrten und Ausflüge

Auf Ausflügen und Klassenfahrten gelten, soweit zutreffend, die Regeln der Schulordnung.
Alle Beteiligten haben sich außerdem an die mit dem/der Lehrer*in abgesprochenen Regeln zu halten.
Da diese Veranstaltungen schulische Veranstaltungen sind, müssen auch die Eltern zu einem reibungslosen Ablauf beitragen (Bezahlung, Ausstattung).

Regeln für Erziehungsberechtigte

Für einen reibungslosen Verlauf des Schulalltags bitten wir Sie darum, die folgenden Regeln zu beachten, die alle ihre Basis in den Amtlichen Schulvorschriften haben.

Ich sorge dafür, dass mein Kind die Hausaufgaben erledigt.
Eine Erkrankung meines Kindes teile ich der Schule sofort am 1. Tag mit. Am Ende der Fehlzeit lege ich der Klassenlehrerin eine schriftliche Entschuldigung vor. Ich erkundige mich nach dem versäumten Unterrichtsstoff.
Ich sorge dafür, dass mein Kind die erforderlichen Materialien mit zur Schule bringt.
Ich ermögliche meinem Kind die Teilnahme an schulischen Veranstaltungen (Theaterbesuchen, Klassenfahrten, Klassenfesten).
Ich achte darauf, dass mein Kind ein ausreichendes und gesundes Frühstück mit in die Schule bringt.
Ich achte darauf, dass mein Kind dem Wetter entsprechend gekleidet ist.
Ich nehme die offiziellen Informationsangebote (z.B. Elternsprechtage, Pflegschaftsversammlungen) möglichst wahr, ansonsten informiere ich mich über das dort Mitgeteilte.
Ich sorge dafür, dass am Schulmorgen immer ein*e Ansprechpartner*in für Notfälle erreichbar ist.

Bei Problemen und Fragen im Schulalltag wünschen wir uns, dass Sie uns direkt ansprechen, um Missverständnissen vorzubeugen.

 

Abmachung für Eltern und Kinder