Achtung: Schnecken-Alarm in der 1. Klasse

Veröffentlicht von Valerie Skyba am

Im Sachunterricht beschäftigten sich die 1a, 1b und 1c in den ersten Juniwochen mit dem Thema Schnecken. Daher zogen einige Schnecken für mehr als eine Woche als Haustiere in die Klassen ein. Die Kinder sammelten viele große und kleine Schnecken mit Häusern. In der Schule wohnten sie in großen Terrarien. Jeden Tag wurden die Schnecken mit Salat oder Gurke gefüttert, mit viel Wasser besprüht oder auch mal auf die Hand gesetzt. Das war für alle sehr aufregend. Besonders spannend war es, dass die Schnecken Wände hochlaufen, balancieren oder sogar riechen können. Nur hören können die Schnecken nicht. Nach einigen Tagen wurden die Schnecken in der Nähe eines Wäldchens frei gelassen. „Passt auf euch auf, liebe Schnecken!“


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.